Noch etwas Geduld...

Wiedereröffnung der
Sternwarte Bülach
am Freitag, 10. Juli 2015,
20 Uhr MESZ

Seit Anfang Mai 2015 musste die Sternwarte Bülach infolge eines kostspieliegen Wasserschadens durch die heftigen Regenfälle geschlossen werden. Jetzt sind aber die Trocknungs- und Sanierungsarbeiten, zumindest im inneren des Gebäudes abgeschlossen, sodass wir die Sternwarte am Freitagabend, 10. Juli 2015, 20 Uhr wieder für das Publikum öffnen können.

Für Ihre solidarische Unterstützung sind wir dankbar.
Raiffeisen Züri-Unterland, 8180 Bülach,
Konto Nr. CH39 8147 5000 0072 0118 5,
Stiftung Schul- und Volkssternwarte Bülach

Für das ganze Sternwarten-Team
Thomas Baer, Leiter der Sternwarte Bülach

Partielle Sonnenfinsternis:
Die Dämmerung war sichtbar!

 

Die partielle Sonnenfinsternis am 20. März 2015 fand bei prächtigen äusseren Bedingungen statt. Nicht weniger als 550 Besucherinnen und Besucher, darunter sehr viele Schulklassen, besuchten die Sternwarte Bülach. Zahlreiche Lehrpersonen nutzten die Chance und ermöglichten ihren Kindern ein seltenes Naturschauspiel, nicht so, wie andernorts, wo die Schülerinnen und Schüler nicht auf den Pausenplatz durften! Es war die erste wolkenlose Sonnenfinsternis seit dem 12. Oktober 1996.

Der Höhepunkt der Finsternis wurde gegen 10:34 Uhr MEZ erreicht. Die eigenartige Dämmerung war ab 10 Uhr offensichtlich und verstärkte sich noch ein wenig gegen das Maximum hin. Die Temperatur sank in Bülach etwa um 4°C. Die nächste partielle Sonnenfinsternis in der Schweiz findet in sechs Jahren am 10. Juni 2021 statt. Dann werden allerdings nur 6.6% der Sonnenfläche durch den Neumond bedeckt.

Fernsehaufzeichnungen & Live-Sendung

Das Schweizer Fernsehen und Radio SRF1 war in der Sternwarte Bülach zu Gast. Die Astronomische Jugendgruppe stand dem Zambo-Team Red und Antwort. Schauen Sie auf der Website vorbei.

28. September 2015: Mondfinsternis

Im kommenden Herbst, genauer am frühen Morgen des 28. Septembers 2015, ereignet sich wieder einmal eine totale Mondfinsternis, welche in ihrem ganzen Verlauf hierzulande beobachtbar sein wird.

 

Vorsicht! Fragwürdiges Geschäft mit Sternen

Immer wieder werden auch wir mit Anfragen von Besuchern konfrontiert, die ihren «persönlichen» Stern durch das Teleskop sehen wollen. Solche Sternkäufe will die Sternwarte Bülach nicht unterstützen, da sie klar unter die Kategorie «findige, aber illegale Geschäftemacherei» fallen. Sternen können nicht neu benannt werden! Ausserdem hantieren solche dubiosen Unternehmen, die Sterne «verkaufen» oft mit veralteteten Sternkoordinaten. Ihr Stern kann demnach schon mehrfach «verkauft» oder anders «benannt» worden sein! Hören Sie dazu folgenden Beitrag.

ORION-Sternkarte (4. Auflage)

Die ORION-Sternkarte (Format 23 x 23 cm), einst als Bastelset, wird neu aufgelegt und ist komplett überarbeitet worden. Erstmals ist eine Sternkarte auf Bern geeicht, damit umständliche Zeitzonenumrechnungen praktisch wegfallen! Die ORION-Sternkarte wird auf wetterfestes, nicht zerreissbares Never Tear (weisses Polyester) gedruckt und erscheint zusammen mit einem farbigen 8-seitigen Begleitheft, indem die Handhabung (Grundeinstellungen) der Karte mit Übungsbeispielen erläutert werden. Die Sternkarte ist in allen vier Landessprachen (deutsch, französisch, italienisch und romanisch) erhältlich. Preis: CHF 12.-. Die Sternkarte ist in der Sternwarte erhältlich. Bestellt werden kann sie auch direkt im SAG-Online-Shop: http://sag-sas.ch/index.php/de/sag-shop

 

 

Für unsere jungen Besucher

Auch für die jungen Besucher gibt es auf der ESA-Kinderseite eine Menge zu entdecken!